Do 20. August
20.00 Uhr Schloss Augustusburg Preise A: 30 / 24 / 20 / 14 / 10 / 7 €

Haydn-Festival 

Unspielbar und grandios

Yaara Tal (Klavier)
Andreas Groethuysen (Klavier)

Ein Mangel führte zu einer der gelungensten Bearbeitungen von Musik Johann Sebastian Bachs. Im 19. Jahrhundert galten Bachs ›Goldberg Variationen‹ als unaufführbar, hatte er sie doch für ein Cembalo mit zwei Manualen komponiert, ›ein Instrument, das man längst nicht mehr kennt‹, wie Josef Rheinberger und Max Reger, beide bekennende Bach-Enthusiasten, damals ihre Bearbeitung begründeten. Ihr Ziel: Musiker und Publikum ›mit diesem Schatz bekannt und vertraut zu machen‹. Yaara Tal und Andreas Groethuysen, eines der weltweit führenden Klavierduos, kombinieren Bachs mal innige, mal prächtige, mal humorvolle Veränderungen über eine kunstvoll verzierte barocke Aria mit Joseph Haydns intimer Kreuzesmeditation zu einer instrumentalen Lebensreise, die Entschleunigung, Freude, Erquickung und inneren Frieden garantiert.

Joseph Haydn (1732–1809)
Auszüge aus ›Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze‹ Hob. XX/1 für Klavier

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
›Goldberg Variationen‹ BWV 988,
Bearbeitung für 2 Klaviere von Josef Rheinberger und Max Reger

Spielstätte

Schloss Augustusburg
Schloss Augustusburg